07.09.2016   

Meisterschaft und Aufstieg für LBC 2

 

Die Ausgangslage für die zweite Mannschaft vor dem letzten Spieltag in der Oberliga A war klar: Man hatte als Aufsteiger mit dem derzeitigen 2. Platz das Minimalziel "Klassenerhalt" geschafft, die Meisterschaft konnte theoretisch noch errungen werden, aber nur, wenn sich Tabellenführer Bin Park Bergedorf 1 zwei Ausrutscher leisten würde. Doch der Traum lebte...

 

Während sich das LBC-Team mit zwei recht holprigen und nicht gerade souveränen Siegen mit je-weils 3 : 2 gegen den Lemsahler SV 1 und den Idstedter PC 1 durchsetzen konnte, verloren die Bergedorfer zunächst überraschend mit 2 : 3 gegen die Heider RBU BSE 2 - und in der abschließenden Begegnung gegen den Lemsahler SV 1 in einem packenden, bis zur letzten Kugel spannenden Duell noch einmal mit 2 : 3...

So hatte sich für das LBC-Team der Traum vom zweiten Aufstieg innerhalb von zwei Jahren - völlig überraschend und unerwartet - doch noch erfüllt !

 

Nach der letzten Kugel in diesem packenden Finale in Viöl lagen Freud' und Leid eng beieinander: Die Bergedorfer niedergeschlagen und fassungslos, die Lemsahler freu-ten sich riesig über ihren Erfolg - und die noch verbliebenen LBCler bejubelten Meister-schaft und Aufstieg in die Verbandsliga...

 uh

07.09.2016   

Sommerfest der Kaufmannschaft zu Lübeck

 

In diesem Jahr wurde der Lübecker Boule Club gebeten, die ca. 50 Gäste rund eineinhalb Stun-den in die Geheimnisse des Boule einzuweihen. 

 

Der Wunsch brachte einige Vorbereitungen mit sich: So stellten die LBC-Vereinsmitglieder ihre Kugeln zur Verfügung und sogar aus Hamburg mussten einige Kugelsätze von Helmut Gol-ze (Boules & Musik) besorgt werden. Am Ende kamen so etwa 120 Kilogramm Eisen zum Einsatz...

 

Ein Riesendank an Anna, Anne, Rosy, Uta, Hans, Ingo, Jonas H., Michael, Norbert, Thomas und Reinhard für die Unterstützung bei dieser tollen Öffentlichkeitsarbeit des LBC. Und auch Mathilda half kräftig mit: Sie markierte nicht nur die verschiedenen Kugeln, sondern erklärte auch zwei Kindern (fünf und sieben Jahre alt) mit Eifer das Boulespiel.

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vor-sitzenden des LBC, Reinhard Schwertfeger, ging es auch gleich los; learning by doing war die Devise.

 

Jeweils fünf Gäste plus eine Betreuerin / ein Be-treuer des LBC bildeten ein Team. Die Stim- mung war von Anfang an sehr locker, der Spaß stand natürlich im Vordergrund. Aber bei vielen Gästen war der Ehrgeiz sofort geweckt - kaum einen lässt der Reiz der Metallkugeln kalt. Und einige Talente waren durchaus dabei...

 

Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein Sommerfest und die Zeit verging wie im Fluge.

 

Der Lübecker Boule Club bedankt sich bei der Kaufmannschaft zu Lübeck für die großzügige Spende !

RS/uh