31.05.2016   

Grüße aus Frankreich

 

Eddi und Norbert machen zur Zeit "Bourlaub" in der Bretagne. Von dort schreibt Norbert:

"Quiberon ist für Boulespieler einfach grandios. Eddi hat natürlich auch schon wieder ein Turnier gewonnen. (...) Ich habe immerhin schon in einem B-Finale gestanden.

Wie man auf dem Foto sehen kann, wurde im Raum Carnac schon in der Jungsteinzeit Pétanque gespielt, aber der Legende nach wurden die Spieler von einem Druiden zu Bäumen verzaubert."

30.05.2016   

2. Ligaspieltag

 

Die erste Mannschaft des LBC trat zu ihrem zweiten Ligaspieltag in der Nordliga am 28. Mai auf dem Platz der Compagnie de Boule in Lübeck an.

Das Team musste feststellen, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen (oder war die Euphorie nach den beiden Auftaktsiegen mit jeweils 5 : 0 zu groß ?). Es kam jedenfalls ganz anders als erhofft:

 

In der ersten Spielrunde war der ABC Hamburg 2 der Gegner, dem man sich mit 2 : 3 geschlagen geben musste.

Gegen den Hamburger Boule Club lief es in der zweiten Begegnung besser und das LBC-Team setzte sich mit 4 : 1 durch.

Die dritte Runde ging dann mit 2 : 3 gegen den ABC Hamburg 1 verloren.

Wahre "Krimi-Spiele" lieferte die zweite Mannschaft des LBC in der Oberliga A in Burg / Dithmarschen ab:

In der ersten Runde war Bin Park Bergedorf 2 der Gegner; die beiden Tripletten konnten zur 2 : 0-Führung gewonnen werden, doch dann "wackelten" alle drei Doubletten, bis schließlich am Ende ein 3 : 2 herauskam. 

Nächster Gegner waren die Boule Terrier Viöl 1. Nach den bei-den Tripletten stand es 1 : 1, ein Doublette ging verloren, eins wurde gewonnen - und im entscheidenden Doublette (Heinz und Michael) stand es 1 : 7, dann 8 : 8 und schließlich 13 : 8 zum Gesamtendstand von 3 : 2. Vier Spiele, vier Siege...

In der dritten Runde kam es dann zum Showdown gegen Bin Park Bergedorf 2, ebenfalls mit vier Siegen aus vier Spielen. Nach den beiden Tripletten stand es 1 : 1, das Doublette Mixte ging verlo-ren, im Doublette 1 lagen Jonas H. und Uwe nach drei Aufnahmen mit 0 : 7 hinten, gingen mit 8 : 7 in Führung, gerieten mit 11 : 12 erneut in Rückstand - und gewannen mit 13 : 12. Das noch laufende dritte Doublette war ähnlich hart umkämpft und wurde entschieden, als beim Stande von 11 : 12 der Bergedorfer Spieler mit seiner vorletzten Kugel die auf "12" liegende LBC-Kugel schießt, sie verfehlt, dafür aber die Sau zusammen mit seiner Kugel ins Aus kullert - und er die "13" jubelnd hochhält... Endstand: 2 : 3, Gratulation !

 

Mit dem Verlauf der ersten beiden Spieltage kann die zweite Mannschaft des LBC äußerst zufrieden sein, denn schon jetzt steht der Klassenerhalt in der Oberliga fest (ein vor der Saison formuliertes Minimalziel) - und rechnerisch ist sogar noch der Meistertitel drin...

 

Zum Team LBC 2 gehörten an diesem Spieltag Anna, Jonas H.Michael, Heinz, Norbert, Uwe und Jürgen. Letzterer stellte sich kurzfristig als "Ergänzungsspieler" für das sonst mit nur sechs Spielern recht "knapp" besetzte Team zur Verfügung.

Unser merci für diesen Einsatz drückte Anna im Namen der Mannschaft aus...   

 

Und dann war da noch der "Tipp des Tages": "Die sollten zur Sicherheit mal die Maus markieren..."

 uh

27.05.2016   

Aus im Achtelfinale...

 

...mit 12 : 13 und damit Platz 9 für Oscar Hodonou und Tarek Iben Lahoul bei der Deutschen Meisterschaft Doublette am 21. und 22. Mai in Rockenhausen. Glückwunsch zu diesem schönen Erfolg !

Petra und Frank Repenning schieden leider im ersten Poule aus und verloren ihr erstes Spiel im B-Turnier mit 12 : 13. Schade...

uh 

(c) Boulefreunde Fehmarn
(c) Boulefreunde Fehmarn

20.05.2016   

Frank Repenning gewinnt auf Fehmarn

 

90 Spielerinnen und Spieler fanden am 14. Mai den Weg auf die "Son-neninsel" Fehmarn, um am 7. Jubiläumsturnier der Boulefreunde Fehmarn teilzunehmen.

 

Nach vier gespielten Runden Supermêlée stand der Sieger fest: Frank Repenning vom Lübecker Boule Club, der damit sein gutes Abschneiden vom Vorjahr (Platz 3) bestätigen konnte. Frank hatte alle vier Runden gewonnen (genau wie sechs weitere Konkurrenten) und landete aufgrund der bes- seren Punktedifferenz auf dem ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch !

 

Die weiteren Platzierungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des LBC:

Ebenfalls vier Siege errangen Jürgen Richartz auf Platz 4 und Rolf Wegener auf Platz 6.

Jeweils drei Spiele gewannen Rosemarie und Hans Bülow und landeten damit auf den Plätzen 16 (Rosi) und 22 (Hans).

Mit zwei Siegen erreichte Eike Buchholz den Platz 43, während es für Ronja Repenning nicht so gut lief und sie mit "nur" einem Sieg auf dem 74. Platz endete.

 

Zur Homepage der Boulefreunde Fehmarn

uh

16.05.2016   

8. Kalkbergturnier in Bad Segeberg

 

Die beiden LBCler  Oscar Hodonou und Tarek Iben Lahoul unterlagen beim 8. Kalbergturnier am 8. Mai in Bad Segeberg im A-Finale mit 12 : 13 gegen Christine und Hery Andrianavalona (PSG Hamboule).

uh

11.05.2016   

Landesmeisterschaften Doublette 2016

 

Bei den LM Doublette am 7. Mai in Heide wurden sieben Runden Schweizer System gespielt. Ge-meldet waren 71 Teams, von denen 66 antraten; der LBC war mit vier Doubletten vertreten: Petra und Frank Repenning, Ahcene "Samy" Beikhamsa und Reinhard Schwertfeger, Oscar Hodonou und Tarek Iben Lahouel, sowie Edeltraut "Eddi" Röske-Weber und Heinz Lange.

 

Das Endergebnis aller vier LBC-Teams war dann äußerst erfreulich: Oscar und Tarek wurden mit 7 : 0 Siegen (!) unangefochten Landesmeister und Petra und Frank belegten mit 5 : 2 Siegen den fünften Platz. Diese beiden Doubletten haben sich damit für die DM in Rockenhausen qualifiziert.

Ebenfalls mit 5 : 2 Siegen, aber mit weniger Buchholzpunkten rundeten Samy und Reinhard auf Platz 11, sowie Eddi und Heinz auf Platz 14 das erfreuliche LBC-Ergebnis ab.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle acht - und viel Erfolg und "schöne Spiele" für Petra, Oscar, Frank und Tarek bei der DM !

(Siehe auch: Pressespiegel)

uh

Stadtmeister 2016: CdB
Stadtmeister 2016: CdB

07.05.2016   

3. Lübecker Stadtmeisterschaft

 

Um es vorweg zu nehmen: Das Team des TuS Lübeck, auf dessen An- lage das Turnier stattfand, konnte seinen "Heimvorteil" nicht nutzen und verlor alle drei Begegnungen. "Wir haben grottenschlecht gespielt..." war der entsprechende Kommentar eines TuS-Spielers...

Bei den Begegnungen der anderen drei Mannschaften ging es hoch her: In der ersten Runde schlug der LBC die CdB, in der zweiten schlug der BSV den LBC und zum Schluss schlug die CdB den BSV.

Am Ende gab es also drei Mannschaften mit je zwei Siegen, so dass die Anzahl der gewonnenen Team-Begegnungen den Ausschlag geben musste. Und da hatte die Compagnie de Boule die Nase vorn und holte sich den Titel des Lübecker Stadtmeisters zurück, den sie 2014 erstmalig gewonnen hatten und im Vorjahr an den LBC abgeben mussten.

Die Titelverteidiger vom LBC landeten in der engen Endabrechnung schließlich auf Platz 2, knapp vor dem BSV. Für das TuS-Team blieb nur der vierte Platz...

Abschlusstabelle Vereinswertung
Abschlusstabelle Vereinswertung
Abschlusstabelle Einzelwertung
Abschlusstabelle Einzelwertung

Insgesamt war die Veranstaltung wieder eine gelungene Alternative zu den sonstigen am sogenann-ten "Vatertag" zelebrierten Gepflogenheiten... Herzlichen Dank an die Organisatoren des Turniers und an das Catering-Team, das alle Spielerinnen und Spieler vorzüglich versorgte ! 

uh

(c) Tarek/ptank.de
(c) Tarek/ptank.de

04.05.2016   

Sieg beim Hamboule-Cup

 

Am 30. April gewannen Oscar Hodonou und Tarek Iben Lahoul vom Lübecker Boule Club den 10. Hamboule-Cup.

 

 

Hier der Turnier-Kurzbericht als Kopie von ptank.de:

 

Quelle: Tarek Iben Lahouel / ptank.de, 2. 5. 16
Quelle: Tarek Iben Lahouel / ptank.de, 2. 5. 16

uh