17.02.2016   

19. Eisboule-Turnier des TuS Lübeck

 

Am 14. Februar traten 45 Spielerinnen und Spieler zum 19. Eisboule-Turnier des TuS Lübeck an. Vom Lübecker Boule Club waren Jürgen Richartz, Norbert Lorenz und Uwe Hengevoß gemeldet.

Messen geht anders... (Quelle: LN 16.2.16)
Messen geht anders... (Quelle: LN 16.2.16)

Ein umfangreiches Catering sorgte für das leibliche Wohl der Gäste, der Turnierverlauf wurde zügig organisiert. Auch das Wetter spielte anfangs noch mit: Nur ein leichter Nieselregen, vermischt mit ein paar sehr vereinzelten Schneeflocken fielen aus den dunklen Wolken. Das aber änderte sich im Verlauf der zweiten Spielrunde: Regen und Wind wurden immer stärker, die zunächst noch gut bespielbaren Bahnen verwandelten sich zunehmend in Matschbahnen. Vielleicht hätte man zu diesem

Zeitpunkt das Turnier in "Wattboule-Turnier" umbenennen sollen...

Voller Einsatz: So entstand das obige Foto... (Quelle: L. Hodiamont, vielen Dank)
Voller Einsatz: So entstand das obige Foto... (Quelle: L. Hodiamont, vielen Dank)

Aber die äußeren Bedingungen waren ja für alle gleich und so wurden tapfer fünf Runden Schweizer-Mêlée gespielt. Aller- dings wurde das Teilnehmerfeld im Turnierverlauf immer klei- ner, weil sich einige Spieler abmeldeten. So auch Jürgen R., der nach der dritten Runde "aufgab" und mit seinem einen Sieg bis dahin am Ende auf Platz 39 landete.

Bis zum Schluss hielten Norbert L. und Uwe H. durch und be-legten in der Endabrechnung mit je drei Siegen die Plätze 11 und 12.

Die ersten drei Plätze gingen an Hans-Joachim "Hajo" Lotzkat (5 Siege), Stephan M. und Poschi (je vier Siege). Herzlichen Glückwunsch !

Sieger unter sich: Poschi, Hajo, Stephan (v. l.) (Quelle: TuS Lübeck)
Sieger unter sich: Poschi, Hajo, Stephan (v. l.) (Quelle: TuS Lübeck)

  uh