25.05.2015

Beide Mannschaften des Lübecker Boule Clubs in der Liga ungeschlagen

 

Beide Mannschaften des LBC kehrten ungeschlagen von ihren Ligaeinsätzen am 23. Mai zurück.

 

Für die erste Mannschaft war es schon der zweite Spieltag. Gastgeber war Energie Eimsbüttel, gespielt wurde auf der wunderschönen Elbinsel Kaltehofe (vielen Dank an die Ausrichter !).

Gleich die erste Begegnung gegen den bisherigen Tabellenführer Torpedo Rote Sau Neumüns- ter 1 wurde souverän mit 4 : 1 gewonnen.

In der zweiten Runde folgte ein etwas mühseliges 4 : 1 gegen Nordboules PC Kiel 2.

Die letzte Begegnung, es ging gegen Bin Park Bergedorf 1, wurde zu einem Krimi: Nach den bei- den Tripletten stand es 1 : 1, schnell konnten Jonas und Ronja ihr Doublette gewinnen, die beiden anderen Doubletten standen auf des Messers Schneide... Schließlich ging die eine Partie verloren, während Rolf und Reinhard die Nerven behielten und ihr Spiel mit 13 : 10 zum 3 : 2 Endstand ge- winnen konnten.

So endete der Tag äußerst erfolgreich: Drei Spiele, drei Siege und insgesamt 5 : 0 Siege nach zwei Spieltagen. Mit Freude und Spannung sieht der Lübecker Boule Club nun dem letzten Spieltag am 29. August auf heimischen Gelände entgegen...

 

Die zweite Mannschaft des LBC konnte sich über einen sehr erfolgreichen Start in die Regional- liga freuen. Und das nach einigen Aufregungen um die Aufstellung in den Tagen vorher: Sah es am Donnerstag noch so aus, als ob kein vollständiges Team antreten könnte, fuhren letztlich dann doch sechs Spielerinnen und Spieler an den Fuß des Kalkbergs in Bad Segeberg.

Und die Mannschaft schaffte es, keine Federn zu lassen, sondern mit den Skalps der Gegner nach Hause zu fahren: In der ersten Runde wurde das Team vom BSV Lübeck 1 mit 3 : 2 bezwungen, dann folgte ein 4 : 1 gegen die Mannschaft vom BC Südtondern 1.

Mit diesen beiden Auftaktsiegen führt das Team LBC 2 die Tabelle der Regionalliga C punktgleich mit Pétanque Kronshagen 1 an.

Es ist also noch alles möglich und für Spannung ist gesorgt, wenn es am 29. August zum letzten Spieltag zur Compagnie de Boule 3 nach Lübeck auf die Hüxwiese geht...

RS/uh

Quelle: LN, 22. 5. 15 / (C) Jacobsen
Quelle: LN, 22. 5. 15 / (C) Jacobsen

25.05.2015

Besök fran Schweden

 

Wie schon im vergangenen Jahr bekam der Lübecker Boule Club auch in diesem Jahr Besuch von einer Gruppe Boulespielerinnen und -spieler aus Schweden; drei schwedische Gemeinden hatten zusammen mit einem Busunternehmen die kombinierte Städte- und Boulereise nach Lübeck organisiert.
Am 19. und 20. Mai stand jeweils an den Vormittagen der sportliche Teil auf dem Programm, danach eine ausführliche Stadttour, Kultur und Shopping...

Am ersten Tag wollte man gern unter sich spielen, um dann am zweiten Vormittag mit einigen LBC- Spielerinnen und Spielern (Monika, Uta, Jürgen, Rolf und Reinhard) gemischte Teams zu bilden. In bester Stimmung wurden drei Spiele absolviert, bevor sich die schwedischen Gäste verabschie- deten.
Es scheint, dass sich Lübeck und der schöne LBC-Platz als (Boule-)Reiseziel in Schweden herum- gesprochen haben. Allen Beteiligten hat es jedenfalls viel Spaß gemacht und alle LBCler sagen: Komma gärna tillbaka pa öppen ar !
(Siehe auch: Pressespiegel)
RS/uh

16.05.2015

Der Lübecker Boule Club gewinnt die Stadtmeisterschaft  !

 

Am 14. Mai fand auf dem Platz des TuS Lübeck das zweite Turnier um die Lübecker Stadtmeisterschaft, dem "Lübecker Derby", statt. (An dieser Stelle gleich ein herzliches Dankeschön für die reibungslose Ausrichtung und an das Catering-Team !)

 

Angetreten waren die Mannschaften der vier in Lübeck beheimateten Vereine BSV Lübeck Pé- tanque, Compagnie de Boule Lübeck, TuS Lübeck 1893 Boule und Lübecker Boule Club. Jede Mannschaft nominierte vier Teams, das sich jeweils aus mindestens drei Spielern zusammen- setzte.

 

Für den LBC traten im Team 1 Rolf Wegener, Jürgen Richartz und Kazek an, im Team 2 Edeltraud "Eddi" Röske-Weber, Fabian Böttcher und Michael Schmidt; das Team 3 setzte sich zusammen aus Heinz Lange, Dieter Hierzi und Uwe Hengevoß, zum Team 4 gehörten Udo Petersen, Sabine Petersen, Eike Buchholz und Carsten Tomkewicz. Diese von Eddi ausge- tüftelte Zusammensetzungen (dafür und für Deinen Einsatz, Eddi, vielen Dank - hoffentlich führst Du die Mannschaft auch im nächsten Jahr...) erwies sich als äußerst effektiv und passend: Alle Mannschaftsmitglieder hatten ihren Spaß, es herrschte eine lockere Atmosphäre und alle lieferten prima Spiele ab.

 

Und so kam es, dass am Ende aller Spiele der Lübecker Boule Club (nach dem dritten Platz im vergangenen Jahr) die Compagnie de Boule als Lübecker Stadtmeister ablösen konnte.

 

Herzlichen Glückwunsch der gesamten Mannschaft !

 

(Siehe auch: Pressespiegel)

uh

15.05.2015

LBCler auf Reisen

 

Am 3. Mai fand in Bad Segeberg das 7. Kalkbergturnier statt. Vom Lübecker Boule Club dabei waren die beiden Teams Jürgen Richartz / Michael Schmidt und Rosi und Hans Bülow. Beide Doubletten landeten nach guten Spielen im Mittelfeld.

Und Jürgen hatte noch die Ehre (als Mess-König ?) in den Lübecker Nachrichten vom 5. Mai verewigt zu werden... (siehe rechts).

 

Am 9. Mai reisten die LBCler Eike Buchholz und Frank Repenning nach Fehmarn, um am 6. Jubiläumsturnier der Boulfreunde Fehmarn teilzunehmen.

An dem Turnier, das als Supermêlée ausgetragen wurde, waren 98 Spielerinnen und Spieler aus (Nord-)Deutschland, Schweden und Dänemark dabei.

Am Ende erreichte Eike mit seinem 38. Platz ein gutes Ergebnis in der oberen Hälfte der Tabelle. Und Frank schaffte es mit seinem 3. Platz sogar bis (fast) ganz oben !

 

Herzlichen Glückwunsch !

 

Die weiteste Reise unternahmen unsere LBCler Mark Wildeboer und Reinhard Schwertfeger: Sie folgten der Einladung zum 13. Grand Masters in Apeldoorn, einem hoch besetzten Triplette-Turnier, u. a. dem aktuellen französische Meister-Trio Quintais / Suchaud / Lucien, sowie drei DPV-Nationalteams; insgesamt brachten es die Spieler der 32 eingeladenen Teams auf weit mehr als 250 Titel...

 

Mark bildete mit seinem niederländischen Freund Ferry Kamps und dem Belgier Steven Ielegems ein äußerst erfolgreiches Team: Die drei erreichten das Finale und durften dort gegen Quintais / Suchaud / Lucien antreten, mussten sich am Ende aber mit 8 : 13 (sehr achtbar) geschlagen geben.

 

Reinhard schaffte es mit Mezut aus NRW und einem belgischen Spieler bis ins B-Finale, das sie gewannen !

 

Herzlichen Glückwunsch an Mark und Reinhard !

RS/uh

06.05.2015

DM Doublette ohne LBC-Beteiligung

 

Fünf LBCler nahmen am 2. Mai in Heide an den Landesmeisterschaften Doublette (gleichzeitig Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft) mit durchschnittlichem Erfolg teil: Rolf Wegener und Reinhard Schwertfeger belegten am Ende Platz 33 unter 59 Teams, Mauricio Stooß und  Mat- thias Lafrentz (Heide) erreichten Platz 22. Nur Petra und Frank Repenning hatten bis zur letzten Runde eine kleine Chance, sich für die DM zu qualifizieren, verloren ihr entscheidendes Spiel aber leider gegen Gösta Kirchner und Christian Schumann (ABC Hamburg); für Petra und Frank blieb am Ende Platz 15.

 

Landesmeister wurden mit 6 : 0 Siegen Tarek Ibn Laouel und Hervé Dieu (HRC / Boule Devant Berlin). Herzlichen Glückwunsch !

 RS/uh