31.07.2014

Zweites Sommerturnier des Lübecker Boule Clubs 


Auch der Wettergott spielte mit: Sorgenvolle Mienen, als um 6.00 Uhr der Wecker klingelte und es aus grau verhangenem Himmel regnete. Wie sollte der Tag bloß laufen ? Doch dann kam alles bes- ser als erwartet: Ein paar unbedeutende Regentropfen am Vormittag, ein (wettermäßig) trockenes gemeinsames Mittagessen und am Nachmittag ein fast wolkenloser blauer Himmel.

 

Alle 32 gemeldeten Teams waren zur Stelle; Ausfälle in zwei Hamburger Tripletten konnten durch Ergänzungen aus dem Cateringteam ausgeglichen werden, so dass es um 10.00 Uhr losgehen konnte.

Nach den beiden Vorrunden wurde das Turnier um 13.00 Uhr unterbrochen. Giovanni und sein Team von der Pizzeria Da Angelo verwöhnte uns mit einer Vielzahl von verschiedenen Antipasti, Lasagne und einem Dessert. Dazu spendierte uns Frau Wenzke vom Nordischen Weinhaus eis- gekühlten Rosé. Das alles an zwei langen, weiß eingedeckten Tafeln... Was für ein tolles Ambiente ! Der LBC bedankt sich ganz herzlich für diese Unterstützung, die auch noch durch eine "Bier-Spende" von Herrn Greger von der Holsten Brauerei komplettiert wurde.

 

Und dann wurde wieder gespielt...

Am Ende setzten sich im A-Turnier André, Jasper und Mauricio (Team HRC 1) mit 13 : 10 gegen Jens Sorensen, Per Pedersen und Lau Larsen (Team Dänemark 2) durch. Die beiden dritten Plätze gingen an Katrin Pfeiffer, Torsten Boguth und Andreas Naschitzki (Team Hamboule) und Jean-Marc Thomas, Nico L. und "Ghandi" (Team HRC 2).

 

Im B-Turnier gab es eine kleine Überraschung: Hier gewannen Martin, Rolf und Reinhard (LBC 3) mit 13 : 11 gegen Andrea Schölermann, Jesko und Thomas Pahl (ABC 2). (Dieser Erfolg ist umso erfreulicher wenn man bedenkt, dass Martin, Rolf und Reinhard die Hauptlast der Turnier- leitung trugen.) Die dritten Plätze belegten Rainer Hafemann, Uli Brahe und Broser, sowie Gerda und Uwe Mangelsdorf und Volker Kruse.

 

Das C-Turnier entschieden Anette und Peter Ellekaer und Henrik Busk (Dänemark 1) mit 13 : 6 gegen Sabine, Holm und Göste (ABC 1) für sich; die dritten Plätze gingen an Oliver Rabe, Axel und Werner Stutz (Team Golze) sowie Sofie Rasmussen, Benjamin Chortzen und Nicolai Witzke (Dänemark 3).

 

Und schließlich siegten im D-Turnier Peter Mester, Hajo Lotzkat und Gerd Thordsen (Fehmarn 2) gegen Christian Conrad, Volker Timm und Hans Tackenberg (Idstedt 3) mit 13 : 6, auf den dritten Plätzen landeten Uschi und Charly Suhrbier und Joachim Walter (BSV Lübeck 1) und Anna Raja, Brigitte Rudschuk und Carsten Riege ( TUS Lübeck 1).

 

Dank eines zügigen Turnierablaufs endeten alle Finalspiele gegen 20.00 Uhr. Wir bedanken uns bei allen, die zu diesem schönen, harmonischen Sommerturnier beigetragen haben und freuen uns auf ein Wiedersehen !

RS/uh

03.07.2014

Das war die Ankündigung zum zweiten Sommerturnier...(s. o.)

 

Nach unserem erfolgreichen und teilweise begeistert angenommenen Eröffnungsturnier 2013 haben wir uns entschieden, in diesem Jahr eine Wiederholung zu organisieren.

Darauf scheinen alle Teams die 2013 dabei waren nur gewartet zu ha- ben, denn innerhalb kürzester Zeit waren alle 32 Startplätze vergeben. Dabei sein werden wieder zahlreiche Vereine des LV Nord und vier Mannschaften aus Dänemark.

 

Wir freuen uns, Euch zu einem gemütlichen Sommerturnier bei uns begrüßen zu können !

 

17.07.2014

Großer Preis von Berlin


91 Doubletten
aus ganz Deutschland und etlichen Nachbarländern traten am 12. Juli zum Großen Preis von Berlin an.

Gleich die erste Begegnung ging für die beiden LBCler Mark Wildeboer und Reinhard Schwert- feger mit 10 : 13 verloren. Reinhard zu diesem Fehlstart: "Ich war irgendwie noch in Lübeck und bekam kaum eine Kugel platziert."

Doch diese Niederlage sollte für die beiden die einzige an diesem Tag bleiben: Es folgte ein Durch- marsch - mit teilweise sehr klaren Ergebnissen - bis ins Finale des C-Turniers. Dort wartete das Team Peter Stoffel und Rolf Graf (Karma International Zürich). Doch auch die beiden Schweizer konnten Mark und Reinhard nicht stoppen, die das Spiel klar mit 13 : 1 für sich entschieden und, so Reinhard, "Mark konnte sich dem Spiel Brasilien gegen Holland widmen."


Herzlichen Glückwunsch für diesen schönen Erfolg ! 

uh

11.07.2014

Jonas heißt jetzt Dr. Jonas Lohmann !

 

Einmal nicht auf dem Bouleplatz machte unser LBCler Jonas Lohmann am 7. Juli von sich Reden: Für ihn zahlte sich der Fleiß der vergangenen Jahre aus, als er in Kassel zur Präsentation seiner Doktorarbeit antrat. In der ca. zweistündigen Verteidigung wurde Jonas ausgiebig geprüft und befragt. Am Ende bestand er mit summa cum laude ! Mit dem gleichen Er- gebnis wurde auch seine schriftliche Dissertation bewertet.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute, Dr. Jonas Lohmann, wir sind stolz auf Dich ! 

03.07.2014

Vereinsmeisterschaften

 

Am 28. Juni traten 15 Spielerinnen und Spieler bei den ersten vereinsinternen Meister- schaften des LBC an.

Den kulinarischen Rahmen bildete ein äußerst reichhaltiges Buffet (das alle Teilnehmer mit ihren Beiträgen bereicherten), zu dem auch die leckeren Vorspeisen von Stefan und der Caipi-Stand von Jonas H., sowie das abschließende gemeinsame Grillen gehörten.

Auch das Wetter spielte widererwarten mit: Bis auf einen kurzen aber heftigen Regen- und Hagelschauer blieb es trocken, so dass ein kleines Feuerwerk am Abend den gelungenen Tag ausklingen ließ.

Im sportlichen (Haupt-)Teil des Tages wurden zunächst fünf völlig frei geloste Doublette- und Triplette-Runden gespielt. Daraus ergaben sich die beiden Halbfinalspiele und schließlich das Finale. Am Ende standen die Sieger in folgender Reihenfolge fest:

 

Platz 1: Andreas, Carsten und Martin

Platz 2: Anna, Fredi und Ingo

Platz 3: Dieter, Jonas H. und Stefan

 

Zwischen den Spielrunden waren je drei Schieß- und Legeübungen zu bewätigen, an deren Ende diese Platzierungen standen:

                 Schießen                           Legen

Platz 1:      Fredi                                 Michael

Platz 2:      Michael                             Jürgen

Platz 3:      Reinhard                           Martin

 

In der Kombinationswertung aus den fünf Spielrunden und den technischen Übungen ergab sich schließlich folgende Reihenfolge auf den ersten drei Plätzen:

 

Platz 1: Fredi

Platz 2: Michael

Platz 3: Martin

 

Fazit des Tages: Es war für alle, die dabei waren, eine gelungene Veranstaltung - und die, die nicht dabei waren, haben etwas versäumt...

 

RS/uh