21.08.2013   

„Betriebsausflug“ nach Dänemark

Um es gleich vorwegzunehmen: Es war ein tolles Wochenende - frei nach dem Motto des Eurovision Song ContestsDanmark 12 Points.

 

Nach unserer Ankunft am Freitagabend erwartete uns ein Ferienhaus XXXXL: Neun Schlafzimmer, drei Bäder, Pool, Sauna, Poolbillard, Dart, Tischtennis, Tischfußball. Zu Beginn hieß es: Erst einmal einkaufen, 'Spaghetti für alle', klönen, lachen, Spaß haben und natürlich dabei das ein oder andere Gläschen Wein, Bier oder „Surf“ genießen - wir haben es uns so richtig gut gehen lassen. Danach haben sich einige an den Spielgeräten ausgetobt - kurz: Es war eine lange Nacht.

Nach einem Frühstück im Clubhaus, wurde der Samstagabend an einer großen gemeinsamen Tafel verbracht. Schon mehrere Stunden vorher ist ein Hänger vorgefahren, der ein 'merkwürdiges Gestell' an Bord hatte. Es sah aus wie ein Sarg. Na ja, irgendwie stimmte es: Darin war ein Schwein - das nun 4 ½ Stunden gegrillt wurde - lecker.

 

Im Anschluss an das schöne 'deutsch-dänische' Abendessen ging es zurück in unser Freizeitdomizil. Schließlich musste der Pool noch ausprobiert werden - dabei ging unser „Präsi“ ordentlich baden.

Sonntag gab es dann 'große Reden' vor dem Turnier: Der Bürgermeister hielt eine anscheinend sehr bewegende Rede. (Man konnte ein paar feuchte Augen bei den Vorsitzenden des Clubs, Per Pedersen und Jens Sörensen, entdecken) Anschließend gab es eine Scheckübergabe der Kommune an den Verein und Grußworte der Vorsitzenden des dänischen Petanqueverbandes, Lotte Büchert, mit Hinweis auf die unzähligen Erfolge des Vereins und der einzelnen Mitglieder. Zum Abschluss am Sonntagabend dann noch eine Überraschung für die deutschen Freunde des LBC: Antonio Modene, ausgebildeter Opernsänger und Vereinsmitglied, ließ es sich nicht nehmen uns mit dem Lied Non ti scorder di me des neapolitanischen Komponisten  Ernesto De Curtis (1875/1937) zu verabschieden.

 

Lieber Per, lieber Jens, lieber Peter, liebe Mitglieder/innen des Vereins Nykobing Falster: Wir bedanken uns für ein super Wochenende, für Eure liebevolle Bewirtung und Eure Gastfreundschaft. Wir haben uns mehr als wohl gefühlt bei Euch. Es war fast wie ein kleiner Urlaub. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und sagen DANKE, DANKE, DANKE. Det var meget smukt med dig. Hjertelig tak. Anne, Eddie, Ilona, Uta, Ingo, Martin, Norbert, Reinhard und Rolf

 

Fast hätte ich es vergessen: Es wurde ja auch Boule gespielt! An beiden Tagen Triplette. Wir hatten uns im Vorfeld dazu entschieden, die Teams zu durchmischen - mit sichtlichem Spaß und teilweisem Erfolg haben wir an den Wettkämpfen teilnahmen. Spaß beiseite: So richtig erfolgreich waren wir nicht, was angesichts dieses schönen Gemeinschaftserlebnisses aber auch kein Problem war.

 

Ein Bericht von: Reinhard Schwertfeger

PS: Vielen Dank an die fleißigen Fotographen: Anne, Rolf und Norbert!

14.08.2013   

Der Lübecker Boule Club beim Holstentorturnier 2013

 

Bei strahlendem Sonnenschein haben zahlreiche Mitglieder des LBC am diesjährigen Holstentorturnier teilgenommen und das tolle Ambiente des Brügmanngartens genossen. An dem Doublette-Turnier, welches am Samstag den 04.08.2013 stattgefunden hat und das auch in diesem Jahr mit 512 Doublettes, das größte Bouleturnier Deutschlands war, hat der LBC in folgender Formation teilgenommen:

 

Eddy Röske-Weber und Norbert Weber

Mark Wildeboer und Reinhard Schwertfeger 

Julian Graustein und Jonas Lohmann

Petra Repenning mit Ronja Repenning (TuS Lübeck)

Uta Baumann mit Dagmar Vietig (Mainz)

Frank Repenning mit Christian Husmann (CdB Lübeck)

Lasse Brosowski mit Achim Kruse (Neumünster)

Martin Seibold mit Michel Leveque (COSR La Rochelle)

Frederik Baumann mit Stefan Deuer Bacharach)

 

Dank einer weitgehend reibungslosen Turnierorganisation konnten die jeweiligen Finalspiele bereits um 23:00 Uhr begonnen werden. Vom LBC war zu diesem späten Zeitpunkt leider kein Mitglied mehr im Turnier vertreten. Mark Wildeboer und Reinhard Schwertfeger haben das Finale im C-Turnier jedoch nur knapp verpasst. Nach sieben Runden hatten die beiden LBC'ler sechs Siege auf ihrem Konto, so dass das Ende ihres Turniers erst im Halbfinale des C-Turniers erreicht wurde. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Am Sonntag, den 05.08.2013, hieß es für die LBC-Mitglieder wieder früh aufstehen, da auch das Triplette-Turnier bereits um 08:30 Uhr gestartet wurde. Der Lübecker Boule Club war in den folgenden Formationen vertreten:

 

Eddy Röske-Weber und Norbert Weber mit Klaus Specht (TuS Lübeck)

Petra Repenning und Frank Repenning mit Ronja Repenning (TuS Lübeck)

Lasse Brosowski und Jonas Lohmann mit Achim Kruse (Neumünster)

Reinhard Schwertfeger mit Kasper Miller und Emil Petersen (Dänemark)

Martin Seibold mit Jean-Yves Cornuaud und Michel Leveque (COSR La Rochelle)

Rolf Wegener mit Felix Irurotzqui (HRC und Brigitte Roquet (COSR La Rochelle)

 

Aufgrund einiger Verzögerungen konnten die finalen Begegnungen des Triplette-Turniers erst gegen 00:30 Uhr begonnen werden. Mit Lasse Brosowski und Jonas Lohmann (gemeinsam mit Achim Kruse) war der LBC am Sonntag bei den Finalbegegnungen vertreten: Einer Niederlage in der ersten Partie ließen die 3 sechs Siege folgen, so dass am Ende der Sieg des diesjährigen C-Turniers erreicht werden konnte. Reinhard Schwertfeger hat das Kunststück vollbracht, das Finale erneut um ein einziges Spiel zu verpassen: Gemeinsam mit seinen beiden dänischen Mitspielern hat es am Sonntag zu Platz 3./4. im B-Turnier gereicht. Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und ein herzliches Dankeschön an die Compagnie de Boule Lübeck für ein schönes Wochenende!

09.08.2013   

Der LBC kooperiert mit der LTM

 

Um interessierte Urlauber, Touristen und Lübecker für den Boulesport zu begeistern, ist der Lübecker Boule Club eine 'offizielle' Kooperation mit der Lübeck Tourismus GmbH eingegangen: Ab dem 08.08.2013 können im Welcome Center der Stadt Lübeck, welches sich in unmittelbarer Nähe des LBC-Bouleplatzes befindet, Boulekugeln ausgeliehen werden (Gebühr: 3,50€). Einer entspannten Partie Boule, umringt von den Lübecker Sehenswürdigkeiten, steht also nichts mehr im Wege!